Header Image - BFV-Talentsichtung

DER BFV-TALENTSICHTUNGSTAG 2019

NEUERUNGEN 2019!

Der bayernweite Talentsichtungstag wurde neu konzipiert und wird 2019 erstmals mit dem neuen Konzept durchgeführt. Nach wie vor werden einmal im Jahr an den bayerischen Talentstützpunkten die Talente des älteren E-Jugend-Jahrgangs gesichtet (in diesem Jahr der Jahrgang 2008). Geändert haben sich vor allem der Termin, die Anmeldung und der Ablauf.

Die wichtigsten Änderungen:
  • Neuer Termin: Samstag, 4.5.2019 und/oder Sonntag 5.5.2019 (abhängig vom Stützpunkt)
  • Anmeldung Jungen: Ausschließlich durch den Vereinstrainer/die Vereinstrainerin/Vereinsverantwortliche - Anleitung siehe unten (Anmeldefrist abgelaufen!)
  • Anmeldung Mädchen: Über das Online-Anmeldeformular unten (Anmeldefrist abgelaufen!)
  • Talente einer Vereinsmannschaft nehmen gemeinsam am Talentsichtungstag und den Spielformen teil - Anmeldung von einzelnen Spieler(inne)n ebenfalls möglich!
  • Talentsichtungstag ist für Jungen und Mädchen eines Jahrgangs (in diesem Jahr: 2008)
Weitere Infos zum neuen BFV-Talentsichtungstag gibt es im BFV.TV-Interview mit Verbands-Jugendleiter Florian Weißmann und in den folgenden PDFs.

Information Talentsichtungstag
Stand: 28.01.2019 | PDF (113 kB)
 
Information Talentsichtungstag (2)
Stand: 28.01.2019 | PDF (514 kB)
 
Talentsichtungstag FAQ
Stand: 18.02.2019 | PDF (377 kB)
 
"Vereinszuordnung" + zuständiger BFV-Spielleiter
Stand: 18.03.2019 | PDF (3 MB)
 
Anmeldung (offene Excel-Liste)
Stand: 18.03.2019 | XLSX (12 kB)
 
Anmeldung (PDF)
Stand: 18.03.2019 | PDF (254 kB)
 
BFV-Talentförderung

Das ist die BFV-Talentförderung

Jeder Fußballfan möchte heute und auch morgen Spitzenfußball in der Bundesliga und bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft sehen. Um dieses Ziel zu erreichen sind die Verbände und Vereine gefordert, Talente zu erkennen, gezielt weiter zu fördern und diese auf dem Weg in den Spitzenfußball zu begleiten. Der Bayerische Fußball-Verband nimmt diese Aufgabe im Rahmen des Talentförderungsprogramm wahr.

In den letzten Jahren wurde die BFV-Talentförderung immer weiter verfeinert und ist heute einzigartig in Deutschland. Kern der BFV-Talentförderung ist das aufbauende System von 46 bayerischen DFB-Stützpunkten (Basisförderung), den bayernweit 18 BFV-Nachwuchsleistungszentren und den Nachwuchsleistungszentren der Lizenzvereine (Eliteförderung), in dem jedes Talent die Chance hat, den Sprung auf die große Bühne zu schaffen, ohne dass die Themen "Bildung" und "soziales Umfeld" in den Hintergrund rücken müssen. "Bayern ist in der Talentförderung Vorreiter" sagt auch Bayern Münchens ehemaliger Sportvorstand Matthias Sammer (Interview BFV.TV).
Die Aufnahme in das Talentförderprogramms des BFV erfolgt einerseits durch die Sichtungstätigkeit der Stützpunkt-Trainer während der laufenden Wettbewerbe oder im Rahmen des jährlich stattfindenden Talentsichtungstages an einem der Stützpunkte oder BFV-Nachwuchsleistungszentren in regionaler Nähe der einzelnen talentierten Spielerinnen und Spieler.


Die Regional- und Bayernauswahlen, die Leistungssportklassen in den vier bayerischen Eliteschulen des Fußballs in München und Nürnberg und Kooperationsmodelle wie "Sport nach 1" sind weitere Mosaiksteine im bayerischen Modell. Einen Überblick über die BFV-Talentförderung finden Sie unter www.bfv.de/talente.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de