Header Image - 2019

Landesligen: Der 1. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 14. Juli 2019

klicken zum Vergrößern

Die Spielzeit 2019/20 ist in den fünf bayerischen Landesligen eröffnet - am Wochenende stand der erste Spieltag auf dem Programm. Überzeugt haben dabei insbesondere die Kickers Selb (Nordost) und der TV Aiglsbach (Mitte), die ihre Auftaktspiele jeweils mit 6:0 gewannen. Richtig was los war bei Eröffnungsspiel der Landesliga Südwest zwischen dem FC Kempten und dem 1. FC Sonthofen, bei dem der Ball gleich siebenmal im Netz zappelte. Doch auch die Staffeln Nordwest und Südost hatten bereits am ersten Wochenende einiges zu bieten.

Alles zu den Landesligen

Der TV Aiglsbach führt die Landesliga Mitte nach dem ersten Spieltag der Saison 2019/20 an. Die Mannschaft von Trainer Benjamin Flicker gewann gegen den SV TuS/DJK Grafenwöhr mit 6:0. Matchwinner war dabei ohne Frage TVA-Goalgetter Manfred Gröber, der gleich fünf Treffer beisteuerte. Auf Rang zwei rangiert der SC Ettmannsdorf nach einem 4:0-Erfolg beim TSV Bogen. Dritter ist der FC Tegernheim, der das Eröffnungsspiel der Staffel am Freitagabend 3:0 gewonnen hat. Ebenfalls Siege fuhren am ersten Spieltag der VfB Straubing (2:1 beim ASV Neumarkt) und der ASV Burglengenfeld (1:0 gegen den 1. FC Bad Kötzting) ein.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen Ergebnisse der Landesliga Mitte

Auch in der Landesliga Nordost hat der erste Spitzenreiter seine Auftaktpartie mit 6:0 gewonnen. Die Kickers Selb stehen nach dem souveränen Erfolg gegen den SC Großschwarzenlohe auf Platz eins. Rang zwei hat der FSV Erlangen-Bruck inne. Die Mannschaft von Trainer Martin Damrot gewann mit 3:0 beim TuS Feuchtwangen. Siegreich waren zudem der FSV Stadeln, der 1. SC Feucht, der TSV Neudrossenfeld, der SC 04 Schwabach und die SG Quelle Fürth. Das Eröffnungsspiel zwischen dem SV Mitterteich und dem FC Vorwärts Röslau endete derweil 2:2-unentschieden.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen Ergebnisse der Landesliga Nordost

Der Spitzenreiter nach dem ersten Spieltag in der Landesliga Nordwest heißt TSV Unterpleichfeld. Das Team von Trainer Andreas Zehner bezwang den TuS Röllbach auswärts mit 4:1 und führt nach dem ersten Wochenende das Tableau an. Lediglich drei weitere Mannschaften konnten drei Punkte einfahren: Die TG Höchberg (2:0 im offiziellen Eröffnungsspiel gegen den TSV Kleinrinderfeld), der SV Euerbach/Kützberg (2:1 gegen den 1. FC Lichtenfels) und die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach (1:0 gegen den TSV Lengfeld). Gleich acht Tore fielen bei der Partie SV Memmelsdorf gegen FT Schweinfurt, die Teams trennten sich in einem spektakulären Schlagabtausch 4:4.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen Ergebnisse der Landesliga Nordwest

In der Landesliga Südost teilen sich nach dem ersten Spieltag zwei Mannschaften den Spitzenplatz: Der TSV Eintracht Karlsfeld und der VfB Hallbergmoos. Beide Teams behielten im ersten Match der neuen Spielzeit im eigenen Stadion mit 4:0 die Oberhand. Karlsfeld bezwang den SB DJK Rosenheim, Hallbergmoos den SB Chiemgau Traunstein. Ebenfalls dreifach erfolgreich waren der SV Erlbach, der FC Sturm Hauzenberg, der SC Eintracht Freising und der FC Unterföhrung. Die torreichste Partie der ersten Runde ging jedoch in Kastl über die Bühne, wo der heimische TSV gegen den TSV Waldkirchen zu einem 3:3-Remis kam.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen Ergebnisse der Landesliga Südost

Was für ein Spektakel zum Auftakt: Im Eröffnungsspiel der Landesliga Südwest trennten sich der FC Kempten und der 1. FC Sonthofen mit 3:4. Die Tabellenführung holte sich am Sonntag der SC Ichenhausen, der gegen die SpVgg Kaufbeuren mit 3:0 gewann. In Lauerstellung befinden sich der VfB Durach und der VfR Neuburg/Donau: Für beide Teams sprang am Samstag ein 3:1-Erfolg heraus. Ebenfalls siegreich waren am Auftaktwochenende der TuS Geretsried, der FC Memmingen II und der FC Gundelfingen.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen Ergebnisse der Landesliga Südwest

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de