Header Image - 2019

TSV Buchbach: Kapitän Maxi Hain fraglich

Letzte Aktualisierung: 15. Juli 2019

klicken zum Vergrößern

Markus Raupach, neuer Trainer beim Bayern-Regionalligisten TSV Buchbach, verbreitete nach seinem missglückten Debüt (1:3 gegen den FC Augsburg II) trotz der Niederlage Optimismus. "Wir haben insgesamt wenig zugelassen, haben unsere Ordnung recht gut gefunden. Der Auftritt macht Mut für die Zukunft", so Raupach. "Wenn wir die wenigen Fehler, die wir gemacht haben, abstellen können, bin ich guter Dinge."

Erst in der Schlussphase hatte der TSV durch den eingewechselten Kilian Jakob die beiden entscheidenden Gegentreffer kassiert. "Man hat gesehen, dass Augsburg von der Bank her ganz andere Qualität nachschieben konnte als wir", so Raupach.

Weiter angespannt ist die personelle Lage bei den Buchbachern. Mit Moritz Sassmann, Merphi Kwatu, Andi Manhart, Jonas Wieselsberger und Selcuk Cinar, der nach seiner Schulterverletzung noch Rückstand aufweist, stehen fünf Offensivkräfte nicht zur Verfügung. Außerdem mussten die Gastgeber auch auf Kapitän Maxi Hain verzichten, dessen Oberschenkelprobleme trotz mehrerer Untersuchungen noch nicht exakt diagnostiziert werden konnten. Am Freitag, 19 Uhr, gastiert der TSV beim FV Illertissen, der mit einem 2:0-Derbysieg gegen den FC Memmingen einen erfolgreichen Saisonstart hingelegt hat.

BFV/mspw

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de