Header Image - 2019

Greuther Fürth: Ex-Nationalspieler Hilbert zur U 23

Letzte Aktualisierung: 7. Januar 2019

klicken zum Vergrößern
Bei der U 23 der SpVgg Greuther Fürth in der Regionalliga Bayern gehört ab sofort der ehemalige Nationalspieler Roberto Hilbert (acht A-Länderspiele) zum Aufgebot. Der 34-jährige Rechtsverteidiger, der bisher für die Zweitligaprofis der Franken am Ball war und in dieser Saison in drei Begegnungen eingesetzt wurde, nahm das Angebot des Vereins an, ab der Rückserie den Nachwuchsbereich zu unterstützen. Bereits am Montag stieg Hilbert, der 2007 mit dem VfB Stuttgart Deutscher Meister wurde, in das Training bei der U 23 ein.

Angedacht ist, dass Roberto Hilbert bei der SpVgg eine Ausbildung zum Athletiktrainer beginnt und außerdem als Spieler für die U 23 zur Verfügung steht. "Er kann dort - ähnlich wie Daniel Adlung - seine Erfahrungen an unsere jungen Talente weitergeben und für sich neue Erfahrungen sammeln", sagt Fürths Sport-Geschäftsführer Rachid Azzouzi.

"Wir haben sehr gute Gespräche geführt", erklärt Roberto Hilbert. "Diese Übergangsphase ist für viele Spieler schwer und letztlich ist es nur wenigen Profis vergönnt, einen direkten Übergang im Fußball zu bekommen. Für diese Chance bin ich dem Verein sehr dankbar. Ich freue mich darauf, jetzt diesen neuen Lebensabschnitt zu beginnen."

Der gebürtige Forchheimer hatte einst selbst bereits im Nachwuchsbereich für das "Kleeblatt" gespielt (U 17 und U 19) und bei den Grün-Weißen auch seine Profikarriere gestartet. Weitere Stationen waren neben Fürth und Stuttgart auch Besiktas Istanbul und Bayer 04 Leverkusen, ehe Hilbert im Oktober 2017 nach Fürth zurückkehrte.

BFV/mspw

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de