Header Image - 2019

VfB Eichstätt: Schraufstetter muss sich gedulden

Letzte Aktualisierung: 5. August 2019

klicken zum Vergrößern

Markus Mattes, Trainer des Bayern-Regionalligisten VfB Eichstätt, muss im nächsten Ligaspiel gegen den TSV Buchbach (Donnerstag, 15. August) weiter ohne Mittelfeldspieler Lucas Schraufstetter auskommen. Das Sportgericht Bayern hat Schraufstetter wegen unsportlichen Verhaltens nach seiner Gelb-Roten Karte in der Partie beim SV Viktoria Aschaffenburg (2:3) nachträglich für zwei weitere Punktspiele gesperrt.

"Grundsätzlich ist ein unsportliches Verhalten dann anzunehmen, wenn das Verhalten des Spielers als respektlos einzuordnen ist. Dies war bei der vorliegenden obszönen Geste gegenüber den Heim-Zuschauern unzweifelhaft der Fall", heißt es in der Urteilsbegründung. Schraufstetter hatte den Mittelfinger gezeigt. Der Mittelfeldspieler muss deshalb auch eine Geldstrafe in Höhe von 200 Euro zahlen und unter Mithaftung seines Vereins die Kosten des Verfahrens tragen.

Wegen seiner Gelb-Roten Karte in Aschaffenburg hatte Schraufstetter schon das 5:0 gegen den VfR Garching verpasst, aufgrund seines unsportlichen Verhaltens fehlte er außerdem beim jüngsten 0:1 beim FC Memmingen. Nun muss er noch einmal pausieren. Gegen Buchbach am 15. August fehlt neben Schraufstetter auch noch Linksverteidiger Jakob Zitzelsberger (Gelb-Rote Karte in Memmingen) und Fabian Neumayer (Rotsperre).

BFV/mspw

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de