Header Image - 2019

Bundesliga-Trainer stellt Blindenfußball vor

Letzte Aktualisierung: 4. Juli 2019

klicken zum Vergrößern
Beim Blindenfußball verlassen sich die Spieler auf ihr Gehör.

Am 12. Juli findet in der Regensburger Sporthalle Oberer Wöhrd (Schopperplatz 6, 93047 Regensburg) ab 10 Uhr ein Kennenlern-Workshop zum Thema Blindenfußball statt. Unter der Anleitung von Blindenfußball-Bundesliga Trainer Manuel Beck und Christian Strache können sich Interessierte in einem vierstündigen Workshop über die Sportart informieren und erste Erfahrungen am Ball sammeln. Die Experten des Behinderten-und Rehabilitations-Sportverbands (BVS) Bayern beantworten außerdem alle Fragen zum Thema Blindenfußball und Inklusion.

Eine Blindenfußball-Mannschaft besteht, sowohl bei den Amateuren, als auch in der Bundesliga, aus vier Feldspielern und einem Torwart, der als Einziger sehen darf. Gespielt wird nach Gehör: Im Ball befinden sich Rasseln, die den Spielern anzeigen, wo das Leder sich befindet. Beim Workshop in Regensburg können sich auch Personen ohne Seheinschränkung über den Blindenfußball informieren. Eingeladen sind alle Interessenten - alle Verwandten und Betreuer, die sich für Inklusion im Sport einsetzen wollen. Es gibt keine Klassifikation und keine Altersbeschränkung, für Chancengleichheit wird durch Dunkelbrillen gesorgt.

Der Workshop des BVS beginnt am 12. Juli um 10 Uhr. Anmeldungen sind bis zum 10. Juli unter christianstache@web.de möglich. Mitzubringen sind Sportklamotten und hallentaugliche Sportschuhe.

Weitere Informationen gibt es hier.

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de