Header Image - 2019

Patrick Irmler zum Fußball-Lehrer ausgebildet

Letzte Aktualisierung: 28. März 2019

klicken zum Vergrößern
Vier neue Fußball-Lehrer: Oskar Kretzinger, Sebastian Dreier, Daniel Bierofka und BFV-Verbandstrainer Patrick Irmler. BFV-Präsident Rainer Koch (r.) zählte zu den ersten Gratulanten.

Große Anerkennung für Patrick Irmler! Der 31 Jahre alte BFV-Verbandstrainer hat die Ausbildung zum Fußball-Lehrer an der Hennes-Weisweiler-Akademie in Hennef erfolgreich abgeschlossen. Irmler kümmert sich beim Bayerischen-Fußball Verband (BFV) neben der Trainerausbildung im Speziellen um die bayerischen Top-Talente bei den U17-Junioren. Mit Oskar Kretzinger absolvierte ein weiterer Coach aus der BFV-Talentförderung den DFB-Lehrgang mit Bravour. Kretzinger zeichnet als Koordinator für die 16 westbayerischen Talentstützpunkte verantwortlich. Insgesamt nahmen am 65. Trainer-Lehrgang im nordrhein-westfälischen Hennef 24 Trainer teil, der erstmals unter der Leitung von Daniel Niedzkowski, der mit Beginn des Kurses nach zehn Jahren die Nachfolge von Frank Wormuth angetreten hatte.

"Es waren insgesamt zehn spannende aber auch sehr intensive Monate. Ich habe natürlich sehr viel Zeit im Zug oder auf der Autobahn verbracht. Der Aufwand hat sich aber total gelohnt. Ich nehme extrem viel mit - sowohl persönlich als auch auf sportlicher Ebene - und möchte die Zeit absolut nicht missen", sagte Irmler kurz nach der feierlichen Verleihung der Urkunden. BFV-Präsident Rainer Koch war bei der Gala in Köln vor Ort und zählte zu den ersten Gratulanten.

Die Teilnehmerliste des 65. DFB-Lehrgangs in Hennef bot aber noch mehr bayerischen Bezug. Daniel Bierofka vom TSV 1860 München gehörte genauso zu den Kursteilnehmern wie Sebastian Dreier (ehemaliger Nachwuchstrainer bei der SpVgg Unterhaching), Roberto Pätzold (ehemaliger BFV-Stützpunktkoordinator, Nachwuchstrainer FC Ingolstadt 04) und Patrick Mölzl (Ex-Trainer des Regionalligisten SV Wacker Burghausen, jetzt Co-Trainer SG Dynamo Dresden). Prominenteste Teilnehmer waren neben Bierofka zwei weitere Ex-Nationalspieler: Patrick Helmes (u.a. 1. FC Köln) und Andreas Hinkel (u.a. VfB Stuttgart).




klicken zum Vergrößern
Auf der festlichen Gala in Köln bekamen alle 24 Teilnehmer ihre Urkunden überreicht. Foto: Getty

BFV-Hauptabteilungsleiter Sport Felix Jäckle zeigte sich ebenfalls erfreut: "Talentförderung auf Top-Niveau ist nur möglich, wenn auch die zuständigen Trainer Top-Niveau haben und sich stetig weiterbilden. Als für die Talentförderung und die Trainerausbildung in Bayern zuständiger DFB-Landesverband ist es unser Anspruch, jahrelange Erfahrung und modernstes Trainings-Know-how in der täglichen Arbeit zu kombinieren. Dazu gehört, dass alle unsere Verbandstrainer den Status ,Fußball-Lehrer' besitzen oder diese Lizenz im Rahmen ihrer Tätigkeit bei uns schnellstmöglich erwerben. Das ist nicht zuletzt für die Ausbildung für Amateurtrainer, mit der wir das Wissen in Bayern in die Breite tragen, herausragend."

Neben Irmler kümmern sich beim Bayerischen Fußball-Verband aktuell sechs weitere Verbandstrainerinnen und -trainer um die Trainerausbildung und die bayerischen Toptalente: Robert Heringlehner, Hartmut Herold, Engin Yanova, Friederike Kromp, Sabine Loderer (allesamt "Fußball-Lehrer") sowie Philipp Ropers.

Eingeteilt war der DFB-Lehrgang in 22 Wochen Präsenzausbildung, acht Wochen Praktikum und sechs Wochen Selbststudium. Zu den Fachbereichen des Lehrgangs gehörten Fußball-Lehre, Psychologie und Physiologie. Die Ausbildung dauerte insgesamt zehn Monate und endete mit der Prüfungsphase im März. Im Rahmen des Moduls "Spitzenfußball-Analyse" waren die Teilnehmer bei der UEFA U 19-EM im Juli 2018 in Finnland und führten Spielbeobachtungen durch.

Die Teilnehmer des 65. Fußball-Lehrer-Lehrgangs:

Arne Barez, Daniel Bierofka, Sebastian Dreier, Christian Fiel, Sebastian Geppert, Ovid Hajou, Patrick Helmes, Andreas Hinkel, Patrick Irmler, Alexander Kiene, Oskar Kretzinger, Georg Martin Leopold, Theresa Merk, Patrick Mölzl, Elard Ostermann, Roberto Pätzold, André Pawlak, Marcel Rapp, Pit Reimers, Sven Schuchardt, Uwe Speidel, Mike Sergio Terranova, Marco Vorbeck, Markus Zschiesche. 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de