Header Image - 2019

ERDINGER Meister-Cup: Landesfinale ausgelost

Letzte Aktualisierung: 2. Juli 2019

klicken zum Vergrößern
Beim TSV Neustadt a. d. Donau wurden die Gruppen für den ERDINGER Meister-Cup 2019 ausgelost.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat live auf Facebook die Gruppen für das Landesfinale um den ERDINGER Meister-Cup 2019 beim TSV Neustadt an der Donau ausgelost. Im Sportheim des Gastgebervereins losten Trainer-Legende Karsten Wettberg und Clara Mott von BFV-Partner ERDINGER Weißbräu attraktive Gruppen für die Herren- und Frauen-Wettbewerbe aus. Ein sportliches Highlight wartet am 6. Juli in der Vorrunde bei den Herren auf den SV Schwaig bei Nürnberg (Bezirkssieger Mittelfranken), die DJK Passau-West (Bezirk Niederbayern) und den SV March (Niederbayern), denn sie treffen in der Gruppe A auf den amtierenden Bayerischen Amateurmeister VfB Eichstätt. Bei den Frauen erwartet Bayernligist SC Würzburg-Heuchelhof in der Gruppe C die Damenteams des TSV Burgau (Bezirkssieger Schwaben), des TSV Frauenaurach (Sieger Rahmenwettbewerb Mittelfranken) und des SC Luhe-Wildenau (Sieger Rahmenwettbewerb Oberpfalz).

Das Landesfinale mit 32 Herren- und 17 Frauenmannschaften beginnt am Samstag, den 6. Juli um 11.30 Uhr (Sportanlage TSV Neustadt/Donau, Bad Gögginger Str. 48, 93333 Neustadt an der Donau). Der Eintritt ist kostenlos. Die Sieger der 15. Auflage des ERDINGER Meister-Cups gewinnen ein professionelles Trainingslager im Süden Europas. In diesem Jahr hatten sich rund 250 bayerische Amateurfußball-Meister für die "Champions League der Amateure" angemeldet.

"Beim ERDINGER Meister-Cup gibt es keinen Favoriten. Bei der kurzen Spielzeit auf dem kleinen Feld können auch unterklassige Mannschaften gegen die vermeintlich Großen bestehen. Genau das macht den Reiz des Turniers aus - wenngleich ich als Futsal-Beauftragter des BFV natürlich dem 1. FC Penzberg die Daumen drücke", erklärte Michael Tittmann aus dem BFV-Spielausschuss. Bernd Schreiber, Vertreter des Verbands-Frauen- und -Mädchen-Ausschusses (VFMA) ergänzte: "Beim ERDINGER Meister-Cup steht der Spaß im Vordergrund. Dennoch freue ich mich beim Frauen-Turnier auf spannende Spiele. Die Meister der Verbandsligen sind natürlich auf dem Papier in der Favoritenrolle. Doch das muss überhaupt nichts heißen."

Clara Mott, Projektleiterin bei ERDINGER Weißbräu, sagte: "Wir sind sehr stolz, bereits im 15. Jahr in Folge gemeinsam mit dem Bayerischen Fußball-Verband den ERDINGER Meister-Cup auszurichten. Dass das Turnier von den Vereinen so gut angenommen wird, zeugt von einer starken Partnerschaft. Alle Mannschaften dürfen sich auf ein attraktives Turnier bei besten Bedingungen und auf einer tollen Sportanlage freuen - natürlich mit erstklassigen Preisen."

Alle Infos zum ERDINGER Meister-Cup finden Sie unter: www.bfv.de/erdinger

Die Gruppen in der Übersicht

Herren

Gruppe A: VfB Eichstätt, SV Schwaig bei Nürnberg, DJK Passau-West, SV March

Gruppe B: TSV 1882 Landsberg, FC Bosna i Herzigovina Rosenheim, SG Schnackenwerth/Brebersdorf/Vasbühl, SpVgg Langerringen

Gruppe C: TSV 1880 Wasserburg, SpVgg GW Deggendorf, FSV Harthof-München, SG Preming

Gruppe D: FC Eintracht Bamberg 2010, FT Schweinfurt, VfB Wölbattendorf, SC Rot-Weiß Bad Tölz

Gruppe E: TSV Aubstadt, VfL Frohnlach, TSV Stulln, TSV Oberbeuren

Gruppe F: SV Donaustauf, FC Oberstdorf, FC Ottensoos, FC Tuisbrunn

Gruppe G: TSV Karlburg, SC Luhe-Wildenau, SV Coburg-Ketschendorf, FC Rehau

Gruppe H: Türkgücü München, 1. FC Penzberg, FSV Prüfening-Regensburg, TSV Eisingen

Frauen

Gruppe A: TSV Gilching-Argelsried, SV 67 Weinberg III, SV 1928 Veitshöchheim, TV Freyung, SpVgg Germania Ebing

Gruppe B: FC Ruderting, SpVgg GW Deggendorf, TSV Aufhausen, TSV 1862 Friedberg

Gruppe C: SC Würzburg-Heuchelhof, TSV Burgau, TSV Frauenaurach, SC Luhe-Wildenau

Gruppe D: FC Ezelsdorf, SV Frensdorf II, BCF Wolfratshausen II, TSV Limbach

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de