Header Image - 2019

BFV würdigt faires Verhalten

Letzte Aktualisierung: 18. Juli 2019

klicken zum Vergrößern
Maurice Strobel (links) wurde "Fair ist mehr"-Monatssieger im Dezember 2018.

Im Rahmen der Aktion "Fair ist mehr" würdigt der Bayerische Fußball-Verband (BFV) vorbildliches Verhalten auf und neben dem Platz. Für besonders herausragende Aktionen wird der "Fair ist mehr"-Monatssieg vergeben: BFV-Vertreterinnen und -vertreter dankten und gratulierten den fairen Sportlern persönlich und überreichten Urkunden und Präsente. Im Folgenden stellen wir Ihnen wieder einige Monatssieger vor.

Monatssieger Dezember 2018: Maurice Strobel, FV Illertissen (Schwaben)

Eine echte Fair-Play-Aktion zeigte Maurice Strobl vom FV Illertissen aus der Regionalliga Bayern im Spiel gegen die Zweitvertretung des FC Bayern München. Die rund 650 Zuschauer sahen zunächst einen starken Beginn der Münchner, doch in der 22. Spielminute bot sich dem FVI die vermeintlich große Chance auf die Führung. Maurice Strobel bekam nach einem Zweikampf im Strafraum einen Strafstoß zugesprochen. Doch der Mittelfeldakteur bewies großes Fair Play, stand sofort auf und ging aktiv auf Schiedsrichter Thomas Ehrnsperger zu, um ihm zu sagen, dass er nicht gefoult wurde. Daraufhin nahm Ehrnsperger den Elfmeter zurück. Am Ende setzte sich der FC Bayern II mit 2:0 gegen Illertissen durch, auch, weil Strobel Fair Play zeigte. Das hob auch FC Bayern Coach Holger Seitz nach der Partie hervor: "Maurice Strobel hat in dieser Szene gezeigt, dass er einen tollen Charakter hat. Das ist nicht selbstverständlich, das war wirkliches Fair Play. Das möchte ich ausdrücklich herausheben." 

klicken zum Vergrößern
Kreis-Jugendleiter Helmut Hoffmann (links) überreichte die Fair-Play Urkunde an Daniel Sauer.

Monatssieger Januar 2019: Daniel Sauer, VfB Passau Grubweg (Niederbayern)
Nachdem seine Mannschaft nach einer Verletzungsunterbrechung den Ball zurück zum gegnerischen Torhüter spielte, diesem aber ein Fehler unterlief und den Ball zum 2:0 ins eigene Tor bugsierte, zeigten Daniel Sauer und sein Team wahren Sportsgeist. Die Mannschaft wollte daraus kein Kapital schlagen, die Spieler aus Passau verteidigte nden nächsten Angriff nicht und ließen das 2:1 zu. Passau Grubweg konnte letztendlich der Kreis-Titel einfahren. Helmut Hoffmann, Kreis-Jugendleiter im Kreis Niederbayern Ost, gratulierte zu dieser herausragenden Geste und überreichte Herrn Sauer die Fair-Play-Urkunde, das Dankeschreiben des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) sowie einen  Gutschein für den DFB-Fanshop.

Monatssieger Februar 2019: Jungen III Gregor-Mendel-Gymnasium Amberg (Oberpfalz)
Tolle Geste des Gregor-Mendel-Gymnasiums mit seinem Fußballteam der Jungen III. Bei den Fußball-Stadtmeisterschaften hatten die Jungs als Preis Sieger-T-Shirts erhalten. Spontan entschieden die Schüler bei der Siegerehrung, diese Trikots der letztplatzierten Schule, einer Amberger Förderschule zu schenken, die bei dem Turnier tollen Einsatz zu schenken.

Sowohl Schulleiter Peter Welnhofer als auch der betreuende Lehrer Matthias Harbauer freuten sich über diese Geste, besonders in einer Zeit, in der meist nur Siege gewürdigt werden und die Verlierer häufig auf der Strecke bleiben. Umso mehr ist diese nicht selbstverständliche Geste der jungen Menschen hervorzuheben. Bei der Ehrung für die Schüler und ihren Betreuer Matthias Harbauer überreichte Kreisvorsitzender Albert Kellner ein Dankeschreiben des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV), einen adidas-"Fair ist mehr"-Turnbeutel, eine Fair-Play-Urkunde, ein Poster, einen Fußball und zwei Gutscheine überreichen.

klicken zum Vergrößern
Helfer in höchster Not: Sammy Röder (grünes Trikot) vom ASV Vach.

Monatssieger April 2019: Sammy Röder, Spieler des ASV Vach (Mittelfranken)
Im Spiel der Bayernliga Nord zwischen der SpVgg Ansbach 09 und dem ASV Vach kam es zu einem heftigen Zweikampf, infolge dessen ein Ansbacher Spieler zu Boden ging und seine Zunge verschluckte. Vachs Mittelfeldakteuer Sammy Röder erkannte die Notsituation seines Gegenspielers, griff gedanken- und reaktionsschnell ein und half dem Verletzten, die Zunge wieder zu lösen. Zwar musste der Ansbacher Spieler wegen einer Gehirnerschütterung zwei Wochen pausieren. Doch der beherzte Einsatz von Sammy Röder verhinderte wohl Schlimmeres. Dem betroffenen Ansbacher geht es sich mittlerweile wieder besser. Er hat sich von dem Vorfall erholt.

Zur Aktion "Fair ist mehr"

Mit der Aktion "Fair ist mehr" würdigen der BFV und der DFB sportliches Verhalten. Die Unparteiischen tragen besondere Gesten im elektronischen Spielbericht ein - darüber hinaus können aber auch alle anderen Beteiligten am Sportplatz vorbildliche Aktionen melden (per E-Mail an: fair-play@bfv.de). Die fairen Sportler erhalten einen "Fair ist mehr"-Turnbeutel von adidas sowie eine Urkunde. Jeden Monat wird zudem ein Monatssieger persönlich und mit einem zusätzlichen Präsent ausgezeichnet. Am Saisonende wird der bayerische Jahressieger gekürt, der zur Ehrungsveranstaltung des DFB im Rahmen eines A-Länderspiels eingeladen wird.

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de