Header Image - 2019

BauPokal-Landesfinale 2019

Letzte Aktualisierung: 29. Juni 2019

klicken zum Vergrößern
In Sonthofen sicherte sich erstmals der Nachwuchs des FC Ingolstadt 04 den Sieg beim Bayerischen BauPokal.

Die U15-Junioren des FC Ingolstadt 04 haben erstmals den Bayerischen Baupokal gewonnen. Beim Landesfinale von Europas größtem U15-Fußballturnier in Sonthofen gewann der Schanzer-Nachwuchs nach Elfmeterschießen 4:2 (0:0) gegen den FC Augsburg, der damit seinen fünften Titel beim prestigeträchtigen Junioren-Wettbewerb knapp verpasste. Den entscheidenden Elfmeter versenkte Giulio Conti im Augsburger Tor. Das Erfolgsrezept der Oberbayern beim BauPokal ging damit voll auf: ein simples Foto.

"Natürlich sind wir angetreten, um zu gewinnen, das ist ja klar. Aber den nötigen Motivationsschub hat dann vielleicht gegeben, dass wir im gesamten Turnierverlauf immer ein Foto mit dem letztjährigen Sieger im Trainingslager dabei hatten. Dadurch hatten alle Spieler immer das Ziel direkt vor Augen. Wir sind hier in Sonthofen dann etwas schwer ins Turnier gekommen, haben uns auch mit etwas Glück durch die Vorrunde gewurschtelt, dann aber das Halbfinale souverän gemeistert und am Ende auch durchaus verdient gewonnen", erklärte Dominique Hermann, U15-Trainer des FC Ingolstadt 04, nach dem Sieg.

Alle Ergebnisse gibt es auf www.baupokal.de

Für den FC Ingolstadt gab es nicht nur die begehrte BauPokal-Trophäe, als Gewinner geht es in den kommenden Faschingsferien in ein Trainingslager nach Südeuropa - gesponsert vom Bayerischen Baugewerbe, das im mittlerweile 26. Jahr den Wettbewerb zusammen mit dem Bayerischen Fußball-Verband ausgetragen hat und jedes Jahr Sachprämien im Wert von rund 30.000 Euro bereitstellt.

"Herzlichen Glückwunsch an den FC Ingolstadt 04. Natürlich ist ein Elfmeterschießen immer auch ein wenig Glücksache, aber die Jungs haben sich den Sieg ohne Wenn und Aber verdient. Vor allem hat mich aber auch der faire und reibungslose Ablauf gefreut und dass sich unsere starke Partnerschaft mit dem Bayerischen Baugewerbe einmal mehr bewährt hat", sagte Verbands-Jugendleiter Florian Weißmann in Sonthofen.

Auch für Andreas Büschler vom Bayerischen Baugewerbe war das Landesfinale 2019 eine runde Sache. "Das war wieder ein herausragendes Landesfinale unter besten Bedingungen. Fußball und Baugewerbe - das passt einfach. Auf dem Platz und auf dem Bau hat man nur als Team Erfolg - so wie der FC Ingolstadt 04 heute. Das Finale mit dem Elfmeterschießen war dann natürlich super spannend und ein toller Abschluss eines wunderbaren Fußballtages hier in der Baumit-Arena."

Endstand:

1. FC Ingolstadt 04
2. FC Augsburg
3. SpVgg GW Deggendorf
4. 1. FC Nürnberg
5. SSV Jahn Regensburg
6. FC Stätzling
7. SpVgg Oberfranken Bayreuth
8. 1. FC Schweinfurt 05


klicken zum Vergrößern

Attraktives Rahmenprogramm für Spieler und Zuschauer

Der Bayerische Fußball-Verband hat auch dieses Jahr wieder zusammen mit seinem Partner, dem Bayerischen Baugewerbe, für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm gesorgt. In der Spielpause stellte Fußball-Freestyler Pascal Beausencourt seine Fußballkünste eindrucksvoll unter Beweis. Während des gesamten Turniers konnten die Spieler und Zuschauer ihre fußballerischen Qualitäten aufzeigen. So bestand die Möglichkeit, das neue BauPokal-Game "BauPokal Wall-Challenge" virtuell vor Ort zu spielen und die eigene Treffsicherheit auf dem Rasen konnte man beim Ziegelwandschießen beweisen. Ebenso ließ sich die eigene Schusskraft vor Ort an der Torschussmessanlage überprüfen. Zum vierten Mal stand ein Baggersimulator beim Landesfinale, in dem jeder testen konnte, ob er das nötige Fingerspitzengefühl mitbringt, um einen Bagger bedienen zu können. Zudem hat natürlich das Bayerische Baugewerbe wieder seine Fahrzeuge und Maschinen präsentiert, um auf die spannenden und abwechslungsreichen Bauberufe aufmerksam zu machen. Für das leibliche Wohl sorgte das Team des 1. FC Sonthofen. 

klicken zum Vergrößern

Das Bayerische Baugewerbe - Förderer des Jugendfußballs

Das Bayerische Baugewerbe und der Bayerische Fußball-Verband - eine erfolgreiche Partnerschaft seit bereits 26 Jahren. Ziel dieser langfristigen Zusammenarbeit ist es, den Jugendlichen die nicht nur am Bau entscheidenden Werte wie Teamgeist, Ehrgeiz und Fairness näherzubringen. Des Weiteren sollen die Nachwuchskicker über die zahlreichen Ausbildungsmöglichkeiten und die guten Karrierechancen am Bau informiert und dafür begeistert werden. Zudem vermitteln auf dem Instagramkanal "bausquad_" seit März fünf Auszubildende einen Eindruck vom Alltag auf dem Bau und einer Ausbildung im Baugewerbe. Begleitet wird der Instagramkanal von der Website www.bauberufe.bayern. Hier finden Sie alle Informationen zu den 16 Bauberufen, den guten Verdienstmöglichkeiten sowie den vielfältigen Fortbildungsangeboten und den hervorragenden Übernahmechancen nach der Ausbildung. Darüber hinaus werden im Stellenfinder tolle Schnupperlehren, Praktikumsplätze oder freie Ausbildungsstellen der regionalen Bauunternehmen angeboten. 


 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de