Header Image - 2019

Saisonstart in der 3. Liga

Letzte Aktualisierung: 19. Juli 2019

klicken zum Vergrößern
Der TSV 1860 München bestritt gegen Preußen Münster das Eröffnungsspiel vor den eigenen Fans. Foto: Getty Images

Fünf bayerische Drittligisten - mehr Freistaat gab es in der 3. Liga noch nie. Am Freitagabend zeigten die Münchner Löwen gegen den Achten der vergangenen Spielzeit eine gute Leistung - konnten sich aber nicht mit dem Siegtreffer belohnen. Absteiger FC Ingolstadt 04 strebt den direkten Wiederaufstieg an, die SpVgg Unterhaching will nach dem Börsengang auch sportlich hoch hinaus. Für Aufsteiger FC Bayern II, den FC Würzburger Kickers und den TSV 1860 München lautet das primäre Saisonziel zunächst Klassenerhalt.

TSV 1860 München - SC Preußen Münster (1:1)
Der TSV 1860 München und der SC Preußen Münster trennten sich zum Auftakt der 3. Liga mit einem 1:1-Unentschieden. Im Grünwalder Stadion jubelten zuerst die Gäste: In der 32. Minute erzielte Julian Schauerte das erste Tor der Saison 2019/20. Danach fanden die Münchner Löwen besser ins Spiel und kamen schließlich in der 51. Minute zum, mittlerweile verdienten, Ausgleich. Phillip Steinhart verwandelte nach einem Foul von Brandenburger an Kindsvater vom Punkt. Mit dem Heimpublikum im Rücken drängten die Löwen auf den Sieg, doch auch mit dem eingewechselten Rückkehrer Gebhart blieb es beim 1:1.

Haching live im BR - Highlights aus der Regionalliga Bayern in der Halbzeitpause

1. FC Kaiserslautern - SpVgg Unterhaching (1:1)
Auch die SpVgg Unterhaching ist einem 1:1-Unentschieden in die neue Saison gestartet. Die Hachinger streben nach der völlig verpatzten Rückrunde, die am Ende Platz zehn bedeutete, einen Platz im oberen Tabellendrittel an. Der Gegner aus Kaiserslautern, der die Vorsaison auf dem neunten Platz abgeschlossen hat, ging am Samstagnachmittag durch einen sehenswerten Treffer von Pick (19.) in Führung. Für den Ausgleich sorgte in der 50. Minute Hufnagel. Danach gab es in einem temporeichen Spiel noch weitere Gelegenheiten, die jedoch keines der Teams für sich nutzen konnte - es blieb beim leistungsgerechten 1:1.

FC Würzburger Kickers - FC Bayern München II (3:1)
Der FC Würzburger Kickers hat das unterfränkisch-oberbayerische Duell für sich entschieden. Bereits in der neunten Minute sorgte Pfeiffer für die 1:0-Führung für die Kickers. Vor allem in Durchgang zwei bekamen die Zuschauer eine stürmische Partie mit vielen Torchancen und drei Toren zu sehen: Wriedt glich in der 70. Minute aus, in der Schlussphase sorgten jedoch Kaufmann (80.) und Gnaase (82.) mit einem Doppelschlag für die Entscheidung zugunsten der Würzburger.

FC Carl Zeiss Jena - FC Ingolstadt 04 (1:2)
Nach dem bitteren Abstieg in der Relegation ist der FC Ingolstadt 04 mit einem Sieg in die Drittliga-Saison gestartet. Die Heim-Mannschaft aus Jena ging in einer spielerisch wenig überzeugenden Partie in der 56. Minute durch Eckardt in 1:0-Führung, diese hielt jedoch nur vier Minuten: in der 60. fälschte der Jenaer Neuzugang Sarr den Ball zum 1:1-Ausgleich ins eigene Tor ab. Zwölf Minuten später landete der Ball erneut im Tor des FC Carl Zeiss Jena - wieder war es Sarr, der in seinem ersten Spiel für Jena sein zweites Eigentor erzielte.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der 3. Liga

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de