Header Image - 2018

TSV Abtswind: Mit Ziel Bayernliga in die Vorbereitung

Letzte Aktualisierung: 11. Januar 2018

klicken zum Vergrößern
Bittet sein Team am 18. Januar wieder auf den Trainingsplatz: Petr Skarabela. Foto: TSV Abtswind

Ab 18. Januar ist die Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit vorbei. Dann wird beim Fußball-Landesligisten TSV Abtswind nach eineinhalb Monaten Pause wieder trainiert. Für die Mannschaft von Trainer Petr Skarabela beginnt die Vorbereitung auf den zweiten Teil der Saison. Sieben Wochen lang bittet der Ex-Profi seine Schützlinge bis zu vier Mal in der Woche auf den Platz. Mehrere Testspiele, allesamt auswärts, stehen zusätzlich auf dem Programm, ehe am 10. März das erste Meisterschaftsspiel nach der Winterpause angepfiffen wird.

Skarabela: "Wollen in die Bayernliga aufsteigen!"

"Wir wollen den ersten Tabellenplatz bis zum Saisonende verteidigen und in die Bayernliga aufsteigen", sagt Skarabela. "Um unser Ziel in den verbleibenden elf Ligaspielen zu erreichen, werden wir uns in den sieben Wochen intensiv vorbereiten." Dass für den 50-Jährigen in nächster Zeit die Fitness seiner Akteure an erster Stelle steht, liegt nicht zuletzt an den eigenen Erfahrungen als Profi des Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. "Die Wintervorbereitung ist die wichtigste Phase der Saison", stellt Skarabela fest. "Das Training wird in die Beine gehen, doch davon werden wir in der Rückrunde zehren." Um unabhängig von winterlichen Wettereinflüssen trainieren zu können, werden mehrere Einheiten auf dem Kunstrasen in Estenfeld vor den Toren Würzburgs stattfinden.

Daneben absolviert der TSV Abtswind sechs Testspiele, fünf davon gegen die Bayernligisten FC Würzburger Kickers II, TSV Großbardorf, FC Sand, DJK Don Bosco Bamberg und Würzburger FV. "In diesen Spielen werden wir richtig gefordert. Dann wissen wir, wo unser Niveau liegt", sagt Petr Skarabela. "Wir wollen sehen, ob wir es mit gestandenen Mannschaften aus der Bayernliga aufnehmen können." Ein weiterer Gegner in der Vorbereitung ist der Bezirksligist FC Eintracht Bamberg. Der TSV Abtswind überwintert an der Tabellenspitze mit neun Punkten Vorsprung auf den Zweiten ASV Vach, der ein Spiel weniger bestritten hat. Erster Gegner zum Wiederbeginn in der Landesliga ist am 10. März der SV Alemannia Haibach.

Tabelle, Ergebnisse, Ansetzungen und Liveticker der Landesliga Nordwest

Der Winterfahrplan des TSV Abtswind im Überblick

Donnerstag, 18. Januar, 18:30 Uhr: Trainingsauftakt in Abtswind
Samstag, 27. Januar, 14 Uhr: FC Würzburger Kickers II (Bayernliga) - TSV Abtswind
Sonntag, 4. Februar, 11 Uhr, in Estenfeld: TSV Abtswind - TSV Großbardorf (Bayernliga)
Samstag, 10. Februar, 14 Uhr: FC Sand (Bayernliga) - TSV Abtswind
Sonntag, 18. Februar, 14 Uhr: DJK Don Bosco Bamberg (Bayernliga) - TSV Abtswind
Samstag, 24. Februar, 13:30 Uhr: FC Eintracht Bamberg (Bezirksliga) - TSV Abtswind
Samstag, 3. März, 15 Uhr: Würzburger FV (Bayernliga) - TSV Abtswind
Samstag, 10. März, 15 Uhr: Landesliga-Auftakt TSV Abtswind - SV Alemannia Haibach

 
Spitzenvereine
© 2018 BFV.de