Header Image - 2018

Qualifikation ist der Schlüssel zum Erfolg

Letzte Aktualisierung: 9. Dezember 2018

klicken zum Vergrößern
Im Rahmen der Kampagne "Pro Amateurfußball" bietet der BFV zahlreiche Schulungen zu Themen wie "Steuern", "Versicherungen" oder "Pass- und Spielrecht".

Der Schlüssel für eine erfolgreiche Vereinsarbeit ist qualifiziertes Personal. Ohne gut ausgebildete Trainer und Übungsleiter lässt sich sportlicher Erfolg auf Dauer nicht realisieren. Und ohne fundierte Kenntnisse zum Pass- und Spielrecht, zum Thema Steuern oder Versicherungen wird ein Vorstand oder Abteilungsleiter seinen Klub nicht erfolgreich führen können. Um seine Vereine bestmöglich in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen, hat der Bayerische Fußball-Verband für seine Vereine zahlreiche Ausbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen im Programm. Das Angebot reicht von der Trainer- und Schiedsrichterausbildung, über Kurzschulungen für Betreuer und Fortbildungen zu Themen wie "Steuern" und "Versicherungen" bis hin zu Praxisschulungen zur Trainingsgestaltung - und schlug auch 2018 wieder voll ein: Beispielsweise nahmen 1308 Teilnehmer aus 677 Vereinen an den Torhüterschulungen teil. 311 Vertreter aus 222 Vereinen informierten sich über das Thema "Steuern", 339 Funktionäre aus 233 Klubs über das Thema "Versicherungen" - und zeigten sich begeistert: "Das Programm war intensiv, aber es hat sich definitiv gelohnt: Ich habe wertvolle Tipps für die Arbeit daheim im Verein mitgenommen. Von diesem tollen Angebot profitiert jeder Verein", erklärte beispielsweise Reimund Waha vom FC Jura 05, der eine der 14 BFV-Steuerschulungen besucht hatte. Auch 2019 bietet der BFV wieder in allen 22 Kreisen Fortbildungen und Schulungen an - und das zum großen Teil kostenlos. Premiere feiert dabei die neue Schulung zur Verletzungsprävention. Alle Termine gibt es laufend aktualisiert unter www.bfv.de/schulungstermine.

Überblick über das BFV-Schulungsangebot

Schulung zum Thema "Steuer"

In den knapp vierstündigen Veranstaltungen aus der BFV-Kampagne "Pro Amateurfußball" informieren Fachreferenten des BFV anhand zahlreicher Praxisbeispiele über Themen wie "Versteuerung von Spieltagseinnahmen", "Umgang mit Spendengeldern", "Ehrenamtspauschale" oder "Der Verein als Arbeitgeber".

Schulung zum Thema "Versicherung"

In den zweistündigen Veranstaltungen der BFV-Kampagne "Pro Amateurfußball" geben Versicherungsexperten anhand von Praxisbeispielen u.a. Antworten auf folgende Fragen: Wann sind Vereine oder Vereinsmitglieder versichert? Wo und wie ist ein Schadensfall zu melden? Muss hinter den Toren ein Ballfangzaun vorhanden sein? Wer kommt für einen PKW-Schaden bei einem Auswärtsspiel auf?

klicken zum Vergrößern
Bei den Praxisschulungen bekommen die Teilnehmer Tipps und Tricks für die Trainingsgestaltung in ihren Vereinen an die Hand.

Schulung zum "Pass- und Spielrecht"

Schwerpunkte der dreistündigen Schulung aus der BFV-Kampagne "Pro Amateurfußball" sind das Pass- und Spielrecht im Erwachsenen- und Jugendbereich, die Sportgerichtsbarkeit, das Verwaltungs- und Genehmigungsverfahren und der Elektronische Spielbericht (ESB).

Schulung zur Verletzungsprävention

Mit dem richtigen Training lässt sich das Verletzungsrisiko signifikant senken. Genau hier setzt die neue Schulung zum Thema Verletzungsprävention an. Die Referenten geben einen Überblick über die körperliche Beanspruchung beim Fußball, gehen auf typische Sportverletzungen ein und geben den Teilnehmern Übungen an die Hand, mit denen sich das Verletzungsrisiko minimieren lässt. Auch Maßnahmen zur Erstversorgung werden erklärt.

Schiedsrichter: "Zwei Blickwinkel - ein Spiel"

In der zweistündigen Veranstaltung aus der BFV-Kampagne "Pro Amateurfußball" erklären Fachreferenten anhand zahlreicher Videobeispiele die Hintergründe von Schiedsrichterentscheidungen. Vereinsfunktionäre, Trainer, Betreuer und Spieler schlüpfen dabei zunächst selbst in die Rolle des Unparteiischen und beurteilen verschiedene Situationen. Die Schwerpunkte: Abseits, Notbremse und Handspiel.

"Torhütertraining für D- bis A-Junior(inn)en"

Das dreistündige Angebot aus der BFV-Kampagne "Pro Amateurfußball" richtet sich insbesondere an nicht lizenzierte Trainer und Betreuer und bietet nützliche Tipps und Hilfestellungen für die tägliche Trainingsarbeit im Verein. Zunächst erfolgt ein Demotraining auf dem Platz mit zwei bis vier Torhütern des gastgebenden Vereins, gefolgt von einer Nachbesprechung im Sportheim.

"Trainingshilfen für die Altersklassen U15 bis U19"

Die dreistündige Schulung aus der Kampagne "Pro Amateurfußball" gibt es zu zwei Schwerpunkten: Beim Schwerpunkt "Technik" geht es um Ballannahme, Passen, Dribbeln, Schießen, aber auch Techniken ohne Ball, z.B. Lauf- oder Tacklingtechnik. Beim Schwerpunkt "Athletik" stehen die Themen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit im Fokus. Bei beiden Schwerpunkten findet zunächst eine Demotrainingseinheit mit einer Mannschaft des gastgebenden Vereins statt. Während des Trainings bekommen die Trainer schon zahlreiche Tipps und Hintergründe zur Trainingseinheit geliefert. Im Anschluss daran folgt im Vereinsheim eine Nachbesprechung zum Training sowie zu weiteren Qualifizierungsmöglichkeiten und BFV-Themen.

klicken zum Vergrößern
Beim Besuch des DFB-Mobils stehen Tipps und Hilfestellungen für die tägliche Trainingsarbeit im Kinder- und Jugendbereich im Mittelpunkt.

"Trainingshilfen für D-/C-Juniorinnen"

Bei der dreistündigen Schulung aus der Kampagne "Pro Amateurfußball" geben die Referenten Tipps zu den Themen "Technik" und "Passspiel". Zunächst findet eine Demotrainingseinheit mit einer Mannschaft des gastgebenden Vereins statt. Während des Trainings bekommen die Trainer schon zahlreiche Tipps und Hintergründe zur Trainingseinheit geliefert. Im Anschluss an die Trainingseinheit folgt im Vereinsheim eine Nachbesprechung zum Training sowie zu weiteren Qualifizierungsmöglichkeiten und BFV-Themen.

"Schulungen zum Beachsoccer und Futsal"

In den dreistündigen Schulungen der BFV-Kampagne "Pro Amateurfußball" zur Trendsportart "Beachsoccer" (Frühjahr) und zur offiziellen FIFA-Hallenfußballvariante "Futsal" (Herbst) geben ausgebildete Trainer Tipps zum richtigen Training auf Sand/in der Halle. Neben Praxiseinheiten steht auch die Regelkunde auf dem Programm.

Führungsspieler-Schulung

In der dreitägigen Schulung lernen Spieler die fachlichen und sozialen Kompetenzen einer Führungspersönlichkeit kennen. Themenschwerpunkte sind "Kommunikation und Kooperation", "Vertrauensbildung", "Bestimmungen des BFV und Regelkunde", "Qualifizierungsmaßnahmen des BFV", "Prävention in der Jugendarbeit" und "Qualitäten eines Führungsspielers"

DFB-Mobil

Wie gestalte ich ein abwechslungsreiches und altersgerechtes Kinder- und Jugendtraining? Diese Frage beantworten die lizenzierten BFV-Trainer interessierten Kinder- und Jugendtrainern aller bayerischen Fußballvereine beim Besuch des DFB-Mobils. Im Fokus stehen Tipps und Hilfestellungen für die tägliche Trainingsarbeit im Kinder- und Jugendbereich. Die dezentrale Fortbildung für den E-/F- oder C-/D-Jugendbereich beinhaltet zwei Bausteine: eine speziell für die Halle bzw. das Training im Freien entwickelte Demotrainingseinheiten und eine Infoveranstaltung.


Qualifiziertes Personal ist das Erfolgsrezept für eine erfolgreiche Vereinsarbeit.

"Fit für Kids"

Die dreistündige dezentrale Kurzschulung richtet sich an Trainer und Betreuer von Kindermannschaften (bis E-Jugend). Die Referenten geben Tipps und Hinweise zu den Themen "Altersgerechte Betreuung von Kindern", Organisation des Spielbetrieb", "Verhalten bei Verletzungen", "Regelkunde" und "Richtlinien und Ordnungen des BFV".

"Bleib im Spiel"

Die dreistündige dezentrale Kurzschulung richtet sich an Trainer und Betreuer von Großfeldmannschaften (U13 bis U19). Themenschwerpunkte sind "Anforderungen an den Betreuer im Umgang mit Jugendlichen", "Sensibilisierung für die Themen Alkohol, Drogen, Gewalt und Rassismus", "Organisation des Spielbetriebs", "Verhalten bei Verletzungen" und "Richtlinien und Ordnungen des BFV".

"Kleine Spiele für Bambini"

Die dreistündige dezentrale Kurzschulung richtet sich an Trainer und Betreuer von Kleinfeldmannschaften (bis E-Jugend). Die Teilnehmer bekommen Spielideen für ein altersgerechtes Training. Im Anschluss an die praktischen Übungen auf dem Platz folgt im Vereinsheim eine Nachbesprechung zum Training.

Grundschulung Vereins-Ehrenamtsbeauftragte

In der eineinhalbstündigen dezentralen Grundschulung erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die Aufgaben eines Vereins-Ehrenamtsbeauftragten und lernen Möglichkeiten und Voraussetzungen zum Erhalt und zur Gewinnung von ehrenamtlichen Mitarbeitern kennen.

Ehrenamtstreffs

In den eineinhalbstündigen Veranstaltungen bilden die Kreis-Ehrenamtsbeauftragten die Vereins-Ehrenamtsbeauftragten zu wechselnden Schwerpunkten wie "Mitarbeitergewinnung", "Frauen und Senioren im Ehrenamt" oder "Verabschiedungskultur" fort.

U30-Netzwerkschulung

Einmal im Jahr treffen sich junge Vereinsfunktionäre in der Sportschule Oberhaching zur U30-Netzwerkschulung. Im Mittelpunkt des zweitägigen Treffens stehen der Austausch untereinander, spannende Impulsreferate und verschiedene Workshops. 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de