Header Image - 2018

Futsal-RL Süd: Der 7. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 11. November 2018

Vier der sechs bayerischen Vertreter waren an diesem Wochenende in der höchsten Futsal-Spielklasse Deutschlands gefordert. Futsal Nürnberg unterlag Spitzenreiter TSV Weilimdorf deutlich mit 0:8. Der TSV Neuried kam gegen Croatia Stuttgart mit 3:10 unter die Räder. Der FC Deisenhofen feierte im Derby gegen den TSV 1860 München einen 4:1-Sieg.

Croatia Futsal Stuttgart - TSV Neuried 10:3

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge musste sich der TSV Neuried bei Croatia Futsal Stuttgart klar mit 3:10 geschlagen geben und rutschte in der Tabelle auf Platz sieben ab. Pero Mamic (2), Franc Cagalj (3), Anton Zevko (2), Dario Klaic (2) und Zeljko Babic trafen beim klaren Sieg der Schwaben. Für Neuried waren Pedro Gutierrez Engel, Ivan Baumann und Sedat Cilesiz erfolgreich.

Futsal Nürnberg - TSV Weilimdorf 0:8

Vor einer extrem schweren Aufgabe standen die Bayern Kickers aus Nürnberg, die gegen den Tabellenführer TSV Weilimdorf letztlich chancenlos waren und klar mit 0:8 unterlagen - die fünfte Niederlage in Serie. Manuel Fischer und Tomislav Bevand trafen doppelt für den Ligaprimus, Rene Hook, Franjo Delic, Kevin Reinhardt und Emrah Saric je einmal. Die Mittelfranken stehen in der Tabelle auf Rang neun.

FC Deisenhofen - TSV 1860 München 4:1


Im oberbayerischen Derby feierte der FC Deisenhofen einen 4:1-Erfolg gegen den TSV 1860 München und verbesserte sich in der Tabelle auf Platz sechs. Maximilian Bücherl, Linus Lorenz, Flamur Salihi und Dominik Siglmüller trugen sich für die Gastgeber in die Torschützenliste ein. Der Ehrentreffer für die Löwen, die weiterhin auf Platz acht stehen, ging auf das Konto von Andy Körtvelyesi.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Futsal-Regionalliga Süd

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de