Header Image - Trainerausbildung
Trainerausbildung

Wichtige Neuerung ab 1.1.2017:

klicken zum Vergrößern

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat beschlossen, sowohl die zentrale als auch die dezentrale Ausbildung zum Trainer-C, Kinder und Jugend, ab dem 1. Januar 2017 um einen Schiedsrichter-Neulingskurs und der Spielleitung von drei Spielen zu erweitern. Die bisherigen Regelkundeprüfung im Prüfungslehrgang entfällt somit.

Die Änderung betrifft alle Teilnehmer, die eine Ausbildung zum Trainer-C, Kinder und Jugend, ab dem 1.1.2017 beginnen und keine aktiven Schiedsrichter sind. Der Neulingskurs und die drei gepfiffenen Spiele können entweder vor oder während der Trainerausbildung absolviert werden. Die Bestätigung hierüber muss analog zur Abwicklung oder Hospitation spätestens zum Prüfungslehrgang vorgelegt werden.

Weitere Informationen

Trainer-C: Profil Kinder und Jugend

Diese Ausbildung ist darauf ausgerichtet, in den Altersstufen von den Bambinis bis einschließlich B-Junioren Kenntnisse zum Training und der Wettkampfsteuerung sowie der Beratung, Erziehung und Betreuung zu vermitteln. Grundlagenwissen über körperliche und psychische Entwicklungsmerkmale der 6 bis 14-jährigen sind wesentliche Bereiche der Ausbildung. Hinzu kommen Informationen und Hinweise zur Motivation, zum Problemlöseverhalten, organisatorischen und rechtlichen Grundlagen ebenso wie Regelkunde und Verwaltungslehre.

Weitere Informationen
Termine

BFV on Tour

Ausschließlich die Ausbildung zum Trainer-C, Profil Kinder und Jugend kann als "BFV on Tour" dezentral im Verein als Tages-, Abend- oder Wochenendlehrgänge organisiert werden. Der Verein beauftragt den Bayerischen Fußball-Verband eine dezentrale Ausbildung durchzuführen. Die Organisation und Zeitplanung wird gemeinsam mit unserem Referenten festgelegt.

Weitere Informationen

Trainer-C: Profil Jugend und Erwachsene im unteren Amateurbereich

Die Ausbildung bezieht sich auf eine Trainertätigkeit in den Altersstufen von den B-Junioren bis in den Erwachsenenbereich. Hier werden die besonderen Rahmenbedingungen etwa bis zur Kreisliga aufgegriffen. Grundlagen der Trainings- und Wettkampfsteuerung stehen im Vordergrund. Zudem kommen Informationen und Hinweise zur Motivation, zum Problemlöseverhalten, organisatorischen und rechtlichen Grundlagen ebenso wie Regelkunde und Verwaltungslehre.

Weitere Informationen
Termine

Trainer-B: Profil Erwachsenentrainer

Der Trainer-B unterscheidet sich von den beiden oben genannten Ausbildungswegen deutlich. Die Zielgruppen für Trainer mit dieser Lizenz sind der gehobene Amateurbereich und der Leistungsbereich des Jugendfußballs in den älteren Jahrgangsstufen. Schwerpunkte der Ausbildung sind komplexe taktische Aufgaben.

Die Überprüfung der Trainerqualifikation beinhaltet hier nicht mehr einen systematischen schrittweisen Aufbau des vorgegebenen Themas, sondern erfordert die flexible Umsetzung einer komplexen taktischen Aufgabe. Dies bedeutet, im Verlauf einer Lehrprobe klare Strukturen vorzugeben, diese richtig zu bewerten und unmittelbar angemessene Korrekturen und Impulse einzubringen. Auch die theoretischen Anforderungen beziehen sich vorwiegend auf Fähigkeiten spieltaktische Situationen korrekt zu analysieren und daraus entsprechende Überlegungen abzuleiten. Der Trainer-B setzt sehr gute eigene Erfahrungen als aktiver Spieler voraus.

Vor Beginn der Ausbildung zum Trainer-B muss die Eignungsprüfung erfolgreich abgelegt werden.

Eine Anmeldung zu den Lehrgängen I - III ist erst nach erfolgreich absolvierter Eignungsprüfung möglich. Besonders gute Leistungen in der Prüfung zum Trainer-B ermöglichen die Fortsetzung der Ausbildung im Rahmen der DFB-Elite-Jugend-Lizenz. Diese Ausbildung wird über den DFB organisiert.

Weitere Informationen zur Ausbildung

Weitere Informationen zur Eignungsprüfung
Termine

 

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de