Header Image - 2012

ERDINGER Meister Cup: Finaltickets vergeben

Letzte Aktualisierung: 1. Juli 2012

klicken zum Vergrößern

Super Wetter, beste Stimmung, buntes Rahmenprogramm und Spannung bis zum Schluss. So lassen sich die sieben stimmungsvollen Bezirks-Vorrunden zum ERDINGER Meister Cup zusammenfassen. In der achten Auflage des ERDINGER Meister Cups spielten am Samstag und Sonntag insgesamt 264 Meister-Teams um die begehrten Landesfinal-Tickets an der Sportschule Oberhaching (7. Juli). Neben den bereits vorab qualifizierten Bayern- und Landesligisten konnten sich weitere 28 Herren- und 14 Frauenmannschaften das Ticket zum Landesfinale sichern, so dass am kommenden Samstag insgesamt 32 Herren- und 17 Frauen-Teams um die Krone der "Champions League der Amateure" kämpfen werden.

Neben den drei bestplatzierten Herren-Mannschaften und den Siegern bei den Frauen, qualifizierte sich auch jeweils ein Frauen- und Herrenmannschaft als Gewinner des Rahmenwettbewerbs - bestehend aus den Modulen Powerschuss, Balljonglage und Zielschießen - für das Landesfinale. Dass dieses Hintertürchen für den einen oder anderen vermeintlichen Favoriten auch nötig war, zeigt ebenfalls den Charakter des ERDINGER Meister Cups. Als Kleinfeldturnier für Herren und Frauen sind klare Favoritenrollen nur schwer zu verteilen und so wird es auch beim Landesfinale an der Sportschule Oberhaching (ab 11:30 Uhr) wieder spannende Spiele und überraschende Ergebnisse geben.

Neben den Tickets für das Landesfinale sorgten ERDINGER Weißbräu und der BFV zum Saisonabschluss nochmals für wahrlich meisterliche Preise und Prämien: Die Bezirkssieger durften bereits einen kompletten adidas-Trikotsatz mit nach Hause nehmen, während sich die weiteren Platzierten über attraktive Sachpreise freuen durften. Dass beim ERDINGER Meister Cup keine Mannschaft mit leeren Händen nach Hause fährt, ist für ERDINGER Weißbräu aber selbstverständlich. Jede teilnehmende Mannschaft bekam schon als Antrittsprämie ein 3-Liter-Weißbierglas, einen Kasten ERDINGER Urweisse sowie in diesem Jahr einmalig zehn Freikarten für das GOP Varieté-Theater in München.

Dass die Euphorie um den ERDINGER Meister Cup weiterhin ungebrochen ist, zeigen nicht nur die Anmeldezahlen. Das Teilnehmerfeld ist gespickt von namhaften bayerischen Teams und aufstrebenden Vereinen, die die Gelegenheit nutzen wollen, in einem bayernweiten Turnier auf sich aufmerksam zu machen. Spannend wird auch die Frage sein, ob bei den Frauen der FC Ingolstadt 04 seinen Vorjahres-Erfolg verteidigen und somit wieder den Hauptgewinn, ein professionelles Trainingslager für die gesamte Mannschaft, einfahren kann.

Aber auch neben dem Spielfeld wird für die Fußballfans viel geboten sein. Vom Torwandschießen über den Powerschuss bis zur stimmungsvollen Moderation durch den Stadionsprecher der deutschen Nationalmannschaft Andy Wenzel und der anschließenden Meister-Party.

Die Teilnehmer im Überblick

Frauen

FC Memmingen: Meister Bayernliga
FV Obereichstätt: Meister Landesliga Nord
FC Ingolstadt 04: Meister Landesliga Süd-Titelverteidiger

Oberbayern
FC Ingolstadt 04 II  Meister Kreisliga
FC Moos-Eittingermoos Quali über Rahmenwettbewerb & Meister Kreisklasse

Niederbayern
FC Amsham: Meister Kreisliga
SV Thenried: Quali über Rahmenwettbewerb & Meister Bezirksoberliga

Schwaben
FC Memmingen II: Meister Kreisliga
TSV Gersthofen: Quali über Rahmenwettbewerb & Meister Bezirksliga

Oberpfalz
TSV Neudorf: Meister Bezirksliga
SC Regensburg III: Quali über Rahmenwettbewerb & Meister Kreisliga

Oberfranken
TSG 2005 Bamberg II: Meister Kreisklasse
ASV Hollfeld: Quali über Rahmenwettbewerb & Meister Bezirksoberliga

Mittelfranken
SV 67 Weinberg II: Meister Bezirksoberliga
SpVgg Erlangen II: Quali über Rahmenwettbewerb & Meister Kreisklasse

Unterfranken
ETSV Würzburg: Meister Bezirksliga
Dettelbach 09: Quali über Rahmenwettbewerb & Meister Bezirksliga

Herren

TSV 1860 Rosenheim: Meister Bayernliga
SV Wacker Burghausen II: Meister Landesliga Süd
SpVgg Landshut: Meister Landesliga Mitte
FC Würzburger Kickers: Meister Landesliga Nord

Oberbayern
TSV Kastl: Meister Kreisklasse
TSV Ottobrunn: Meister Kreisliga
FC Bad-Kohlgrub-Ammertal: Meister Kreisklasse
SV Mammendorf: Quali über Rahmenwettbewerb & Meister A-Klasse

Niederbayern
TSV Vilsbiburg: Meister Kreisliga
DJK Neßlbach: Meister Kreisklasse
SV Bernried: Meister Bezirksliga
SV Haus im Wald: Quali über Rahmenwettbewerb & Meister A-Klasse

Schwaben
Türkspor Augsburg  Meister Bezirksliga
TSV Pfersee Augsburg Meister A-Klasse
FC Affing   Meister Bezirksoberliga
SSV Glött   Quali über Rahmenwettbewerb & Meister Kreisliga

Oberpfalz
FC Amberg: Meister Bezirksoberliga
SpVgg Vohenstrauß: Meister Kreisliga
FC Amberg II: Meister Kreisklasse
TSV Theuern: Quali über Rahmenwettbewerb & Meister A-Klasse

Oberfranken
SC Mähring: Meister Kreisklasse
Ft Hof: Meister Kreisklasse
SpVgg Oberkotzau II: Meister A-Klasse
TSV Heldritt (Sieger Rahmenwettbewerb & Meister A-Klasse)

Mittelfranken

SpVgg Erlangen: Meister Kreisliga
Türkspor Freystadt: Meister A-Klasse
SV Dinkelsbühl: Meister Kreisliga
1. SC Feucht: Quali über Rahmenwettbewerb & Meister Bezirksoberliga

Unterfranken
SV Türk Erlenbach: Meister Kreisklasse
TSV Pflaumheim: Meister Kreisliga
DJK Oberschwarzach: Meister A-Klasse
FC Thulba: Quali über Rahmenwettbewerb & Meister Kreisklasse

 
Spitzenvereine
© 2014 BFV.de