Header Image - 2011

DFB-Mobil: Fischer bei münchen.tv

Letzte Aktualisierung: 8. August 2012

klicken zum Vergrößern
BFV-Koordinator Tobias Fischer (li.) beim TV-Interview.

Seit Mai 2009 rollen die 30 DFB-Mobile durch Deutschland, vier davon in Bayern. In diesem Zeitraum wurden allein im Freistaat 1800 Vereinsbesuche organisiert und mehr als 20.000 Trainer erreicht. Vor kurzem wurde das erfolgreiche Projekt bis 2013 verlängert. Zum Ende der ersten Projektphase ließ sich eine stolze Bilanz ziehen: Die 50 bayerischen so genannten "DFB-Teamer" haben mit den vier DFB-Mobilen bisher ca. 350.000 Kilometer in Bayern zurückgelegt. In den vergangenen drei Projektjahren haben bayernweit rund 1800 Veranstaltungen direkt auf dem Vereinsgelände stattgefunden, darunter auch ca. 400 Hallenveranstaltungen in den Wintermonaten.

Über 38.000 begeisterte Kinder nahmen bislang aktiv an den kurzweiligen Demotrainingseinheiten teil, während sich mehr als 15.000 Trainer über aktuelle Themen und Informationen zum Training mit den Jüngsten vor Ort fortbildeten. Auch Vorstände (ca. 3.000), Zuschauer, Eltern und  Betreuer (zusammen ca. 30.000) verfolgten mit regem Interesse den Besuch des BFV direkt vor der eigenen (Vereins-)Haustür. So wurde die Gelegenheit ebenso genutzt, um über positive Entwicklungen, aber auch über aktuelle Probleme in den Vereinen mit den Teamern zu sprechen.

Unterwegs in ganz Bayern - jeden Tag

Im Interview spricht BFV-Koordinator Tobias Fischer über die Aufgaben, Ziele und Herausforderungen des DFB-Mobils. "Das DFB-Mobil ist Teil der Qualifizierungsoffensive des Deutschen Fußball-Bundes. Mit den vier DFB-Mobilen sind wir tagtäglich in ganz Bayern unterwegs. Das DFB-Mobil verfolgt das Ziel, den Trainern und Betreuern an der Basis Tipps und Hilfestellungen für ihre Trainingsarbeit zu geben und ihnen eine Fortbildung anzubieten." Das komplette Interview sehen Sie bei BFV.TV

Außerdem gibt es einen Beitrag über den Besuch beim TSV Feldkirchen und einen kleinen Ausblick über zukünftige Ideen des DFB-Mobils "Der BFV hat entschieden das Praxisprogramm noch weiter auszudehnen. Wir werden jetzt in Eigenregie eine Trainingseinheit für C- bis A-Junioren anbieten."

 
Spitzenvereine
© 2014 BFV.de